100 beste Fähigkeiten für einen Lebenslauf (mit Beispielen)

Von Hotel Tech Report

Zuletzt aktualisiert Januar 26, 2022

17 minuten gelesen


Bildbeschreibung

Überarbeiten Sie Ihren Lebenslauf oder erstellen Sie ein Anschreiben? Unsere Liste mit den über 100 besten Fähigkeiten, die Sie in Ihren Lebenslauf aufnehmen sollten, wird Ihre Bewerbung für Personalvermittler und Personalchefs hervorheben. Die Wirtschaft bewegt sich schnell, daher haben wir diese Liste zusammengestellt, um die am meisten nachgefragten Fähigkeiten für den heutigen Arbeitsmarkt hervorzuheben.

Wir haben die Liste nach Qualifikationskategorien geordnet, damit Sie den Abschnitt am häufigsten finden für Sie relevant:

  • Kommunikations- und Zuhörfähigkeiten

  • Kundendienstfähigkeiten

  • < p>Zwischenmenschliche Fähigkeiten

  • Technische und Computerkenntnisse

  • Führungs- und Managementfähigkeiten

  • Kommunikations- und Zuhörfähigkeiten

    Mitarbeiter des Gastgewerbes können die ständigen Gelegenheiten nutzen, ihre Kommunikations- und Zuhörfähigkeiten mit Gästen, Kollegen und Managern zu üben. Und Kommunikationsfähigkeiten gehören zu den gefragtesten Fähigkeiten für alle Branchen, auch außerhalb des Gastgewerbes.

    1. Verbale Kommunikation: Was haben Sie gesagt? Bei der verbalen Kommunikation geht es nicht nur darum, zu reden, sondern den Punkt, den Sie vermitteln möchten, klar zu artikulieren. Zu den Best Practices bei der verbalen Kommunikation gehören das Vermeiden von Füllwörtern und Jargon und die Verwendung einer starken, klaren Stimme. In einer Hotelumgebung verwenden die Mitarbeiter an der Rezeption beim Einchecken von Gästen verbale Kommunikation. Gute verbale Kommunikationsfähigkeiten sind besonders wichtig, da diese verbalen Interaktionen das Gasterlebnis beeinflussen oder beeinträchtigen können.

    2. Geschrieben Kommunikation: Wie bei der verbalen Kommunikation besteht das Ziel der schriftlichen Kommunikation darin, einem Publikum klar zu kommunizieren - aber dieses Mal liest das Publikum Ihre Worte, anstatt sie zu hören. Sie können die schriftliche Kommunikation üben, indem Sie E-Mails, Schilder, Memos, Speisekarten, Berichte und mehr schreiben. 

    3. Telefonkenntnisse: „Vielen Dank für Ihren Anruf beim Four Seasons New York , wie kann ich Ihnen heute helfen?” Wenn Sie schon einmal als Gast in einem Hotel oder Restaurant (oder sogar in einem Einzelhandelsgeschäft) gearbeitet haben, haben Sie wahrscheinlich schon ein paar Telefonanrufe beantwortet! Zu den guten Telefonkenntnissen gehören das Sprechen in angemessener Lautstärke, das Einhalten von Pausen, Multitasking (z. B. das Aufrufen des Gastprofils während einer Conversion) und die Anpassung Ihres Tons an den des Anrufers. Wenn “Telefonkenntnisse” Denken Sie in Ihrem Lebenslauf daran, die Anzahl der eingehenden Anrufe zu quantifizieren.

    4. Fernkommunikation: In der Geschäftswelt nach COVID wird die Fernkommunikation bei vielen Mitarbeitern immer beliebter zu Hause oder in einem sozial distanzierten Umfeld. Wenn Sie ein guter Remote-Kommunikator sind, können Sie Ihr Publikum über einen Videoanruf binden, Ihre Botschaft in einer Vielzahl von Formaten übermitteln (z. B. Ihre wichtigsten Punkte in einer E-Mail senden und sie in einem Videoanruf erläutern) und eine Beziehung zu Kunden oder Kollegen, auch wenn Sie nicht im selben physischen Büro zusammensitzen.

    5. Öffentliche Rede: Mic Check, 1, 2, 3… Das Sprechen in der Öffentlichkeit ist eine wesentliche Fähigkeit für viele Rollen, die mit Gästen, Kunden oder Kollegen interagieren. Vielleicht haben Sie eine Veranstaltung veranstaltet, eine Schulung geleitet oder Führungskräften einen Business Case präsentiert – all dies sind gute Beispiele für Ihre Erfahrung als Redner. 

    6. Konstruktive Kritik: Wenn Sie konstruktive Kritik strategisch und höflich äußern können, sind Ihre Kollegen oder Kunden dafür empfänglicher. Wenn Sie beispielsweise neue Rezeptionisten ausbilden und Ihr Auszubildender nicht klar genug spricht, wird Ihr konstruktiver Rat ihm helfen, ein besseres Gästeerlebnis zu bieten.

    7. Aktives Zuhören: Bei der Kommunikation geht es nicht nur darum, Informationen mit anderen zu teilen, sondern auch darum, zuzuhören. Aktives Zuhören beinhaltet die Verwendung von Körpersprache und Augenkontakt, um Ihre Konzentration auf den Sprecher zu zeigen, z. B. wenn Sie Augenkontakt mit einem Restaurantbesucher halten und Ihren Körper so ausrichten, dass er während des Sprechens auf ihn gerichtet ist >

      Fragen stellen: Eine weitere Komponente des aktiven Zuhörens besteht darin, gute Fragen zu stellen – sowohl um Ihr Engagement zu zeigen als auch nach Informationen zu suchen, die Sie benötigen. Wenn Sie beispielsweise eine telefonische Reservierung von einem Gast entgegennehmen, können Sie durch gezielte Fragen zum Zweck der Reise des Gastes oder der Art des gewünschten Zimmers besser auf die Bedürfnisse des Gastes eingehen.

    8. Notizen: Es mag einfach erscheinen, aber Notizen zu machen ist eine äußerst hilfreiche und wichtige Fähigkeit, insbesondere für Rollen, die Teamarbeit oder Interaktion mit Kunden oder Kunden beinhalten. Sie können Ihre Notizenfähigkeiten verbessern, indem Sie während Besprechungen oder Telefongesprächen Notizen machen.

    9. Nonverbale Kommunikation: Die Wörter, die Sie sprechen, sind nur ein Teil Ihrer Kommunikationsfähigkeiten; nonverbale Kommunikation oder Körpersprache kann Ihrem Publikum genauso viel (oder mehr!) über Ihre Botschaft sagen. Die nonverbale Kommunikation umfasst Ihren Gesichtsausdruck (z. B. ob Sie lächeln oder nicht), Körperhaltung, Körperhaltung, Handgesten und Augenkontakt. 

    10. Zweisprachige oder andere Sprachkenntnisse : Sprichst du eine andere Sprache? Sprachkenntnisse werden im Zuge der Globalisierung der Welt immer gefragter. Wenn Sie Sprachkenntnisse in Ihren Lebenslauf aufnehmen, denken Sie daran, Ihr Sprachniveau, Ihre Zertifizierungen oder Ihren beruflichen Kontext anzugeben (z. B. wenn Sie als Housekeeping-Manager mit Ihren Hauswirtschaftsmitarbeitern Spanisch gesprochen haben).

    11. Kommunikationssoftware: In der heutigen Hightech-Welt benötigen Sie neben Sprach-, Schreib- und Hörfähigkeiten auch solide Kenntnisse in Kommunikationssoftware. Wenn Sie Kommunikationssoftware wie Slack, Zoom, Skype oder andere verwendet haben, können Sie Ihr Fachwissen hervorheben, indem Sie es in Ihrem Lebenslauf vermerken. 

    Kundendienstfähigkeiten< /h2>

    Wie das Sprichwort sagt, möchten Sie „Ihren Kunden kennen” Aber um ein guter Kundendienstmitarbeiter zu sein, müssen Sie zuerst die Kundendienstfähigkeiten beherrschen. 

    1. Emotionale Intelligenz: Vielleicht die kundendienstbezogene Fähigkeit, die sich am besten auf andere Arten übertragen lässt der Arbeitsplätze ist emotionale Intelligenz. Wenn Sie über eine hohe emotionale Intelligenz verfügen, können Sie Ihre eigenen Emotionen verwalten und kontrollieren und Beziehungen zu Kollegen oder Kunden problemlos meistern. Wenn Sie sich beispielsweise in einer stressigen Situation wie einem anstrengenden Check-In-Tag befinden, hilft Ihnen emotionale Intelligenz, ruhig zu bleiben und zu erkennen, ob und wann Gäste sich aufregen, damit Sie entsprechend handeln können.

    2. Problemlösung: Wie emotionale Intelligenz ist Problemlösung eine weitere Fähigkeit, die sehr gefragt ist, egal in welcher Branche Sie arbeiten möchten. Wenn Sie im Gastgewerbe gearbeitet haben, haben Sie wahrscheinlich eine Reihe von Beispielen für Sie in Interviews erwähnen, wie Sie es geschafft haben, einem Gast, der die falsche Zimmerkategorie gebucht hat, ein gutes Erlebnis zu bieten, oder wie Sie eine Lösung für Restaurantgäste gefunden haben, die an einem ausgebuchten Abend erschienen.

    3. Konfliktlösung: Ähnlich wie bei der Problemlösung ist die Lösung von Konflikten eine weitere wesentliche Fähigkeit des Kundenservice. Konflikte sind stressig, daher zeigt Ihre Erfahrung bei der Lösung, dass Sie unter Druck ruhig bleiben, objektiv bleiben und keine Schuldzuweisungen machen können. 

    4. Deeskalierende Fähigkeiten: Haben Sie jemals Mussten Sie einen Gast beruhigen, der in der Lobby schrie, schrie und eine Szene machte? Wenn ja, können Sie Ihre deeskalierenden Fähigkeiten ansprechen, die Sie zu einer Bereicherung für jedes Unternehmen machen würden, das gelegentlich mit schwierigen Kunden in Kontakt tritt.

    5. Krisenmanagement: Im Hotel und Restaurantjobs, Krisen gibt es immer mal wieder. Jedes Beispiel aus Ihrer eigenen Arbeitserfahrung kann Ihnen helfen, zu veranschaulichen, wie Sie bei unerwarteten, schwerwiegenden Ereignissen wie medizinischen Notfällen ruhig und verantwortungsbewusst geblieben sind.

    6. Vertriebskenntnisse: Auch als Kundendienstmitarbeiter wenn “Verkauf” Ist technisch gesehen kein Teil Ihrer Rolle, Sie verkaufen Ihr Produkt oder Ihre Marke immer an Ihre Kunden. Als Mitarbeiter an der Rezeption zum Beispiel wird die Erfahrung, die Sie Ihren Gästen bieten, dazu führen, dass sie Ihr Hotel erneut wählen - oder nicht. 

    7. Produktkenntnisse: Kundendienstmitarbeiter sind oft das Gesicht des Unternehmens, da sie normalerweise die ersten sind, die mit Kunden interagieren. Wenn Sie über fundierte Produktkenntnisse verfügen, lernen Sie schnell und können sich mit dem Produkt gut vertraut machen, um Kundenfragen zu beantworten oder Kunden an die richtige Abteilung weiterzuleiten.

    8. Upselling : In einigen Kundendienstfunktionen bietet Upselling die Möglichkeit, Ihre Vertriebsfähigkeiten weiter zu verbessern, einen Einfluss auf das Geschäftsergebnis zu haben und stärkere Kundenbeziehungen aufzubauen. Als Hotelreservierungsagent können Sie beispielsweise in Ihrem Lebenslauf angeben, dass Sie Upselling-Einnahmen in Höhe von 50.000 US-Dollar erzielt oder den durchschnittlichen Reservierungsumsatz um 8 % gesteigert haben.

    9. Verhandlung: Eine Komponente Jede Rolle, die die Arbeit mit mehreren Parteien beinhaltet, ist die Verhandlung, die eine Kombination aus Kommunikations-, Zuhör- und Verkaufsfähigkeiten beinhaltet. Verhandlungsbeispiele sind im Verkaufskontext üblich, wie zum Beispiel beim Aushandeln von Verträgen für Gruppenzimmerblöcke, aber auch in Situationen wie der Suche nach einer Lösung für einen Gast, der mit seinem Zimmer nicht zufrieden ist, oder ein Restaurant, das sein Essen nicht mag.

    10. Überzeugung: Ein Schlüssel, um Ihre Gäste oder Kunden dazu zu bringen, Ihr gewünschtes Ergebnis zu akzeptieren, ist Überzeugen - aber nicht manipulierend! Wenn Sie die Überzeugungskraft beherrschen, können Sie Ihren Kunden dazu anleiten, das OK zu geben, indem Sie zeigen, wie Ihre Lösung seine Anforderungen erfüllt, sodass er mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden ist, wenn er zustimmt.

    11. < p>Liebe zum Detail: Die Interaktionen mit dem Kundenservice sind vollgepackt mit kleinen Details, von der korrekten Schreibweise des Kundennamens bis hin zu spezifischen Bedürfnissen wie Allergien oder Geburtstagsüberraschungen. Die Liebe zum Detail hilft Ihnen sicherzustellen, dass kein Aspekt der Erfahrung übersehen wird.

    12. Multitasking: In einer Kundendienstrolle müssen Sie wahrscheinlich Multitasking betreiben, sei es durch Notizen während eines Anrufs oder mehrere Software-Apps gleichzeitig betreiben. Wenn Sie Ihre Multitasking-Fähigkeiten unter Beweis stellen, zeigen Sie, dass Sie vom ersten Tag an bereit sind, einzusteigen.

    13. Beziehungsaufbau: Der Aufbau einer Beziehung zu Gästen oder Kunden ist eine wirksame Methode, um einen hervorragenden Kundenservice zu bieten Erfahrungen. Smalltalk mit Kunden zu führen oder sich den Namen eines Stammgastes zu merken sind einfache, aber effektive Möglichkeiten, um Beziehungen aufzubauen und Markentreue zu entwickeln.

    14. Begeisterung: Unternehmen wollen, dass ihre Kunden professionell sind begeistert von dem Produkt der Dienstleistung - wenn die Mitarbeiter nicht begeistert sind von dem, was sie verkaufen, warum sollten die Kunden dann kaufen? Ihre enthusiastische Persönlichkeit zu zeigen, ist eine großartige Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben.

    15. Selbstvertrauen: Wie Begeisterung hilft auch Ihr Selbstvertrauen den Kunden, sich bei der Interaktion mit dem Kundenservice wohl zu fühlen. Selbstvertrauen hilft Ihnen auch, Risiken einzugehen, neue Dinge auszuprobieren und Ihre Führungsqualitäten zu verbessern.

    16. Geschäftsetikette: Obwohl Manieren im 21. Jahrhundert manchmal wie eine verlorene Kunst erscheinen mögen, sind sie&rsquo ;sind immer noch sehr wichtig im Kundenservice. Mit einfachen Worten wie “Bitte” und „danke” heben Sie sich als Kundenservice-Profi ab, dem es wichtig ist, ein gutes Firmenimage zu vermitteln.

    17. Serviceorientierung: Sie können viele Komponenten einer Kundenservice-Rolle erlernen, z. B. Informationen über das Produkt , aber es ist viel schwieriger, den Leuten eine serviceorientierte Einstellung beizubringen. Wenn Sie dienstleistungsorientiert sind, möchten Sie den Kunden gefallen und sie übertreffen’ Erwartungen.

    Zwischenmenschliche Fähigkeiten

    In fast jedem Job müssen Sie regelmäßig mit anderen zusammenarbeiten, daher sind zwischenmenschliche Fähigkeiten für eine erfolgreiche Karriere unerlässlich. 

    1. Teamwork: Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kollegen ist für die meisten Positionen in und außerhalb der Hotellerie ein Muss. Personalverantwortliche suchen daher immer nach Beispielen für wie Sie ein guter Teamplayer waren. 

    2. Funktionsübergreifende Zusammenarbeit: Neben der Zusammenarbeit mit Ihren direkten Kollegen müssen Sie möglicherweise eng mit Personen in anderen Abteilungen zusammenarbeiten. Es ist immer von Vorteil, Erfahrung in der funktionsübergreifenden Zusammenarbeit zu zeigen, als ob Sie ein Housekeeping-Manager waren und eng mit der Wartungsabteilung zusammengearbeitet haben.

    3. Entscheidungsfindung: Ihr Lebenslauf ist nicht der Ort, um Analyselähmung zu erwähnen! Jede Rolle erfordert eine Entscheidungsfindung, daher möchten Personalverantwortliche sehen, dass Sie Ihre Optionen sorgfältig abwägen und zum richtigen Ergebnis kommen.

    4. Organisation: Um mit Kollegen zu arbeiten oder Kunden müssen Sie zuerst Ihre eigenen Verantwortlichkeiten organisieren. Zu den organisatorischen Fähigkeiten gehören Zeitmanagement, Notizen, Pünktlichkeit und mehr.

    5. Verantwortung: Im Laufe Ihrer Karriere wird Ihnen immer mehr Verantwortung anvertraut. Sie heben sich von den Bewerbern ab, wenn Sie nachweisen können, dass Sie verantwortungsbewusst sind, beispielsweise wenn Sie einen Fehler eingestanden oder zu spät geblieben sind, um eine versprochene Aufgabe zu erledigen.

    6. Pünktlichkeit: Niemand möchte mit jemandem zusammenarbeiten, der chronisch zu spät kommt; Pünktlichkeit ist eine fantastische Möglichkeit, um zu zeigen, dass Sie Ihre Kollegen schätzen’ oder Kunden’ Zeit. Wenn Sie sich für eine neue Position bewerben, stellen Sie sicher, dass Sie pünktlich zum Vorstellungsgespräch erscheinen!

    7. Verlässlichkeit: In jeder teamorientierten Position muss Ihr Team sie kennen Sie können sich darauf verlassen, dass Sie auftauchen und hart arbeiten. Verlässlichkeit ist entscheidend, um ein guter Teamplayer zu sein; Wenn Sie beispielsweise nie vergessen haben, zu einer Schicht zu erscheinen, können Sie „zuverlässig” in Ihrem Lebenslauf. 

    8. Flexibilität: Selbst die besten Pläne können scheitern, und Flexibilität ist eine wichtige Eigenschaft für jede Position. Beispielsweise müssen Sie möglicherweise die Aufgaben eines Teammitglieds übernehmen, wenn es unerwartet krank wird.

    9. Kreativität: Denken Sie gerne über den Tellerrand hinaus? Kreativität bedeutet nicht nur, künstlerisch zu sein; kreatives Denken hilft Ihnen, neue Lösungen für Probleme zu finden oder Initiativen auszuprobieren, um das Geschäft auf die nächste Stufe zu bringen. 

    10. Anpassungsfähigkeit: Wie Flexibilität bedeutet Anpassungsfähigkeit, dass Sie sich wohl fühlen mit Veränderungen, aber wenn Sie anpassungsfähig sind, können Sie ganz einfach zu einer neuen Vorgehensweise wechseln. Zum Beispiel erfordert ein Wechsel zu einer Remote-Arbeitsumgebung eine erhebliche Anpassungsfähigkeit!

    11. Geduld: Wenn Sie in einer Rolle mit Gast- oder Kundenkontakt gearbeitet haben, wissen Sie, dass Geduld erforderlich ist entscheidend für Ihren Erfolg. Sie können Geduld üben, indem Sie ruhig und positiv bleiben, wenn sich die Dinge nicht so schnell bewegen, wie Sie möchten - wie Verkehr, langsames WLAN oder sogar die letzten paar Restaurantbesucher, die stundenlang verweilen.

    12. Vertraulichkeit: Im Gastgewerbe werden Ihnen oft vertrauliche Informationen anvertraut. Vertraulichkeit bedeutet, dass Sie nicht nur ein Geheimnis bewahren, sondern auch bestimmen können, welche Informationen mit besonderer Sorgfalt behandelt werden müssen.

    13. Kommunikation: Zu den wichtigsten zwischenmenschlichen Fähigkeiten gehört die Kommunikation; Ohne gute Kommunikationsfähigkeiten ist es fast unmöglich, gut mit anderen zusammenzuarbeiten! Kommunikationsfähigkeiten umfassen schriftliche, verbale und nonverbale Elemente sowie Fähigkeiten wie aktives Zuhören und öffentliches Sprechen.

    14. Lehr- oder Trainingsfähigkeiten: Rollen mit mehr Verantwortung beinhalten oft eine Trainings- oder Lehrkomponente , wie zum Beispiel die Ausbildung neuer Rezeptionisten. Wenn Sie bereits Lehrerfahrungen gesammelt haben, geben Sie in Ihrem Lebenslauf unbedingt den Kontext und die Anzahl der Personen an, die Sie geschult haben.

    15. Zusammenarbeit: In vielen Berufen werden Sie’ Sie müssen mit anderen an einem Projekt, einer Veranstaltung oder Ähnlichem zusammenarbeiten. Zur Zusammenarbeit gehört es, Verantwortung zu teilen, sich gegenseitig zur Verantwortung zu ziehen und ein integriertes Produkt zu vervollständigen.

    16. Networking: Es mag anfangs schmerzhaft sein, aber Networking ist eine äußerst nützliche Fähigkeit - es könnte sogar helfen Ihnen, Ihren nächsten Job zu finden! Ein guter Networker weiß, was er von jeder Interaktion gewinnen möchte, bereitet einen Elevator Pitch vor, sendet Follow-ups und bleibt in Kontakt mit Verbindungen.

    Technische und Computerkenntnisse

    Viele Jobs erfordern nicht nur Soft Skills wie Kommunikations- und Kundendienstfähigkeiten, sondern auch spezifische technische Fähigkeiten. Wenn Sie Ihre technischen oder Computerkenntnisse in Ihrem Lebenslauf zeigen, werden Sie ein wettbewerbsfähigerer Bewerber sein.

    1. Microsoft Office: Als eine der beliebtesten Software-Suiten in der Geschäftswelt, Erfahrung mit Microsoft Office wird oft in Stellenbeschreibungen angefragt. Microsoft Office-Expertise umfasst in der Regel Microsoft Word, Excel, PowerPoint und Outlook. Möglicherweise haben Sie Microsoft PowerPoint verwendet, um Schulungspräsentationen zusammenzustellen, oder Excel, um Finanzdaten zu analysieren.

    2. G-Suite: Wie Microsoft Office ist die Google-App-Suite eine beliebte App in viele Branchen. Da G-Suite-Apps für die Cloud-basierte Zusammenarbeit konzipiert sind, bevorzugen Remote-Unternehmen oder Jobs, die viel Teamarbeit erfordern, die G-Suite-Erfahrung gegenüber Microsoft Office. Die G-Suite umfasst Google Docs, Tabellen, Präsentationen, Formulare und mehr. 

    3. E-Mail-Verwaltung: Wie viele ungelesene E-Mails befinden sich in Ihrem Posteingang? E-Mail-Management-Fähigkeiten können nicht nur das Lesen und Sortieren von E-Mails umfassen, sondern auch das Verwalten eines gemeinsamen Posteingangs und das Verfassen von E-Mails für eine optimale Lesbarkeit.

    4. Tabellen: Wenn Sie das Leben in Spalten und Zeilen sehen , dann sind Ihre Tabellenkalkulationskenntnisse es wert, in Ihren Lebenslauf aufgenommen zu werden. Vielleicht möchten Sie spezifische und relevante Details zu Ihren Tabellenkalkulationskenntnissen erwähnen, z. B. in welchem ​​Kontext Sie sie verwendet haben und welche Arten von Formeln Sie beherrschen.

    5. Datenanalyse: Analytische Erfahrung kann variieren can nach Branche und Art der Funktion. Wenn Sie also über einschlägige Erfahrung verfügen, ist es wichtig, Ihre Tätigkeit so genau wie möglich zu beschreiben. Vielleicht haben Sie beispielsweise Excel verwendet, um die Kosten- und Ertragsprognosen zu analysieren, um zu entscheiden, ob Sie einen neuen Flughafen-Shuttlebus für Ihr Hotel kaufen oder nicht.

    6. Datenbankverwaltung: Als mehr Geschäft bei der Arbeit mit Big Data zu arbeiten, kann Datenbankmanagement eine attraktive Fähigkeit sein. Wenn Sie Erfahrung mit der Datenvalidierung oder dem Schreiben von Berichten oder Abfragen haben, vergessen Sie nicht, diese Erfahrung in Ihren Lebenslauf aufzunehmen.

    7. Programmiersprachen: Wenn Sie sich bewerben Programmierrollen, dann ist die Erwähnung Ihres Umgangs mit Programmiersprachen wie Python oder Java von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie gerade eine Programmiersprache lernen, können Sie dies ebenfalls erwähnen, aber seien Sie ehrlich zu Ihrem Kenntnisstand.

    8. Webdesign: Einfach “Webdesign” in Ihrem Lebenslauf ist nicht genug; Personalverantwortliche möchten konkrete Beispiele für Websites, Apps oder Software sehen, die Sie erstellt haben. Geben Sie wichtige Details wie die Anzahl der App-Downloads oder monatlichen Website-Besuche an.

    9. Website-Erstellung: Auch wenn Sie nicht wissen, wie man programmiert, haben Sie vielleicht schon einmal Websites erstellt! Erfahrung mit Content-Management-Systemen oder Website-Buildern ist immer noch erwähnenswert, und quantifizieren Sie Ihre Erfahrung in Bezug auf die Anzahl der erstellten Websites oder die Anzahl der Website-Besucher.

    10. Adobe  ;Photoshop/InDesign: Ähnlich wie bei der Auflistung Ihres Fachwissens in der G-Suite oder in Programmiersprachen kann die Erwähnung Ihrer Erfahrung mit der Software-Suite von Adobe auch Ihre Bereitschaft für eine Rolle in designbezogenen Bereichen zeigen.

    11. Systemadministration: Eine weitere wertvolle IT-bezogene Fähigkeit ist die Systemadministration, bei der es sich um den Manager und Fachexperten für eine Softwareanwendung oder ein System innerhalb einer Organisation handelt. Wenn Sie beispielsweise der Administrator des Property-Management-Systems Ihres Hotels waren.

    12. Fehlerbehebung: In jeder technikorientierten Position müssen Sie wissen, wie Sie Fehler effektiv beheben können . Sie können Ihre Fähigkeiten zur Fehlerbehebung unter Beweis stellen, indem Sie ein Problem systematisch angehen und Probleme und Lösungen identifizieren.

    13. Expertise in bestimmten Softwareanwendungen: Als Hotel- oder Restaurantmitarbeiter haben Sie möglicherweise Erfahrung mit bestimmte Systeme, wie zum Beispiel HotSOS oder SynXis. Wenn Sie Ihr Fachwissen zu Bewerbungen für relevante Positionen notieren, können Sie sich von Bewerbern abheben, die diese Systeme noch nie verwendet haben.

    Marketingkenntnisse

    Auf der Suche nach einem neuen Marketing-Rolle? Vielleicht möchten Sie diese Fähigkeiten in Ihren Lebenslauf aufnehmen oder sie entwickeln, um ein wettbewerbsfähigerer Kandidat zu werden.

    1. Suchmaschinenoptimierung: Wissen Sie, wie man Keyword-Recherchen durchführt oder eine gute Meta schreibt? Beschreibung? SEO ist eine großartige Fähigkeit, die Sie in Ihren Lebenslauf aufnehmen sollten, wenn Sie sich auf Marketingpositionen bewerben. Denken Sie daran, alle relevanten Statistiken zu Ihren SEO-Aufgaben zu erwähnen, die Sie in der Vergangenheit hatten. 

    2. Suchmaschinenmarketing: Neben der Optimierung Ihrer Leistung in den Suchergebnissen können Sie auch haben Erfahrung mit bezahltem SEM, wie Google Ads. Achten Sie darauf, Ihr Budget, Ihren Return on Advertising Spend oder andere relevante Statistiken anzugeben.

    3. Pay-per-Click-Marketing: Wie SEM und SEO können Erfahrungen mit PPC-Marketing hilfreich sein Sie heben sich unter den Kandidaten für digitale Marketingrollen ab. Wenn Sie beispielsweise Expedia TravelAds oder von Tripadvisor gesponserte Kampagnen in einem Hotelkontext verwendet haben, kann Ihre Erfahrung Sie zu einem attraktiven Bewerber für andere Stellen im digitalen Marketing machen.

    4. E-Mail-Marketing: Da immer mehr Geschäfte online verlagert werden, ist E-Mail-Marketing eine leistungsstarke Möglichkeit, mit Kunden in Kontakt zu bleiben. Ihre Expertise mit E-Mail-Marketing-Tools wie Mailchimp und Constant Contact zu zeigen, ist heute besonders relevant.

    5. Content-Management-Systeme: Einige Marketing-Rollen suchen nach Kandidaten mit Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen wie Wordpress oder zufrieden. Denken Sie daran, Ihren Kenntnisstand und das von Ihnen verwendete spezifische System zu notieren.

    6. A/B-Tests: Ein versierter Vermarkter testet zwei Strategien, um zu sehen, welche besser abschneidet. Beispiele für A/B-Tests, die Sie in Ihren Lebenslauf aufnehmen können, könnten das Experimentieren mit Betreffzeilen in einem E-Mail-Newsletter oder das Hochladen verschiedener vorgestellter Fotos auf Ihrer Restaurant-Website sein.

    7. Kundenbeziehungsmanagement: Jeder Das Unternehmen möchte mehr Wiederholungsgeschäfte generieren, daher ist CRM eine attraktive Fähigkeit für Marketingaufgaben. Wenn Sie über CRM-Erfahrung verfügen, fügen Sie auch das von Ihnen verwendete System wie Salesforce hinzu.

    8. Soziale Medien: Wissen Sie, wie Sie Tweets, Pins und Posts in einem Unternehmen nutzen? Kontext? Zeigen Sie Ihre Social-Media-Fähigkeiten, indem Sie Engagement-Statistiken und Follower-Wachstum in Ihren Lebenslauf aufnehmen. 

    9. Branding: Wenn Sie ein Unternehmen von Grund auf neu gegründet oder in einem Start-up gearbeitet haben, Vielleicht haben Sie bereits Erfahrung mit dem Erstellen einer Marke, z. B. der Auswahl eines Namens, eines Logos, eines Farbschemas und einer Stimme. Einstellungsmanager, die Erfahrung mit Branding-Erfahrungen suchen, möchten vielleicht ein Portfolio mit Beispielen für Ihre Arbeit sehen.

    Vertriebs- und Finanzkenntnisse

    Fähigkeiten im Vertrieb und Finanzen Branchen sind oft auf andere Branchen übertragbar. Wenn Sie beispielsweise als Vertriebsleiter in einem Hotel gearbeitet haben, könnten Sie ein wettbewerbsfähiger Bewerber für eine Vertriebsposition bei einem Software- oder Einzelhandelsunternehmen sein.

    1. Leadgenerierung: Wie Können Sie etwas verkaufen, wenn Sie keine Leads haben? Die Lead-Generierung ist einer der ersten Schritte im Verkaufsprozess und umfasst das Durchsuchen von Datenbanken oder das Internet nach potenziellen Kunden, z /li>

    2. Lead-Qualifizierung: Nachdem Sie Leads generiert haben, müssen Sie die Leads mit hohem Potenzial aussortieren. Lead-Qualifizierung ist eine weitere Fähigkeit, nach der Personalverantwortliche suchen, um zu zeigen, dass Sie im Verkaufsprozess Strategien anwenden.

    3. Prospecting: Sobald Sie Ihre Lead-Liste haben, beinhaltet der Prospecting-Prozess regelmäßige Kommunikation mit Ihren Leads, um sicherzustellen, dass Ihr Produkt immer im Mittelpunkt steht, auch wenn diese noch nicht bereit sind, sich zu verpflichten.

    4. Vertragsabschluss: Sind Sie bereit, den Deal zu besiegeln? Vertragsabschlüsse erfordern in der Regel Verhandlungen und Liebe zum Detail, obwohl die heutigen Verträge höchstwahrscheinlich über digitale Apps wie DocuSign statt mit Stift und Papier der alten Schule unterzeichnet werden.

    5. Veranstaltungsplanung: Ob Wenn Sie kleine Firmenversammlungen oder Galas auf dem roten Teppich geplant haben, ist die Veranstaltungsplanung eine attraktive Fähigkeit, die Sie in Ihren Lebenslauf aufnehmen können. Geben Sie unbedingt an, wie viele Veranstaltungen Sie geplant haben und wie viele Teilnehmer Sie haben – und Sie erhalten Bonuspunkte, wenn Sie virtuelle Veranstaltungen auf digitalen Plattformen geplant haben!

    6. Umsatzmanagement: Das richtige Zimmer zum richtigen Preis an den richtigen Kunden zu verkaufen ist das Ziel von Hotel-Revenue-Managern. Daher ist es eine bewährte Best Practice, Ihren Erfolg durch RevPAR-Erhöhungen oder direktes Aktienwachstum zu demonstrieren, wenn Sie sich für Revenue-Management-Positionen bewerben. Wenn Sie bereits Erfahrung mit Revenue-Management-Systemen wie IDeAS haben, sollten Sie dies ebenfalls beachten.

    7. Zentrale Reservierungssysteme: Hotels, Reiseveranstalter, Veranstaltungsorte und verwenden häufiger zentrale Reservierungssysteme, um ihre Buchungen und Kundeninformationen zu organisieren. Wenn Erfahrung mit einem CRS relevant ist, vergessen Sie nicht, das spezifische System zu erwähnen, das Sie verwendet haben.

    8. Online-Reisebüros: Kennen Sie die Besonderheiten von OTA-Extranets? ? Wenn Sie sich für Marketing- oder Revenue-Management-Positionen in Hotels oder Kurzzeitvermietungen bewerben, können Sie sich durch die Erwähnung Ihrer OTA-Erfahrung gegenüber jemandem, der ganz neu in der Branche ist, einen Vorsprung verschaffen.

    9. Point-of-Sale-Systeme: Wenn Sie Erfahrung im Einzelhandel oder Gastgewerbe haben, haben Sie möglicherweise Erfahrung mit der Verwendung von POS-Software, die für die Bewerbung auf ähnliche Positionen relevant sein kann, um sie in Ihren Lebenslauf aufzunehmen.

    10. Bargeldabwicklung: Obwohl viele Unternehmen bargeldlos werden, kann Ihre Erfahrung im Umgang mit Bargeld zeigen, dass Sie ein verantwortungsbewusster, vertrauenswürdiger Mitarbeiter sind.

    11. Buchhaltung: Abhängig von Ihrem Buchhaltungserfahrung, möchten Sie vielleicht Buchhaltungskenntnisse in Ihren Lebenslauf aufnehmen, die Buchhaltungssoftware (wie QuickBooks), Vertrautheit mit lokalen Vorschriften, Liebe zum Detail und analytische Fähigkeiten umfassen können.

    12. < p>Gewinn- und Verlustrechnungen: Vielleicht umfasst Ihre Buchhaltungserfahrung das Erstellen oder Analysieren von GuV-Abrechnungen ts, zum Beispiel, wenn Sie P&Ls für Hotelbesitzer und Führungskräfte erstellt haben. 

    13. Finanzmodellierung: Neben der Analyse aktualisierter Finanzzahlen, wenn Sie bereits Finanzdaten erstellt haben Modellierung oder Prognose, diese Erfahrungen sind auch für die Bewerbung auf Finanzrollen relevant. Achten Sie darauf, Ihre Kenntnisse in Excel oder anderer Datenbanksoftware zu notieren.

    14. Kostenmanagement: Ihre Bewerbung für eine beliebige Finanzposition kann auch Ihre Erfahrung mit Kostenmanagement beinhalten, unabhängig davon, ob dies einschließt Vertrautheit mit direkten oder indirekten Kosten, mathematischen Kenntnissen oder Finanzsoftware.

    15. PCI-Konformität: Der Umgang mit sensiblen Daten wie Kreditkartennummern muss den Branchenstandards entsprechen und Ihr Lebenslauf sollte reflektieren Ihr Wissen über diese Richtlinien. Als Frontdesk-Mitarbeiter haben Sie beispielsweise eine PCI-Compliance-Schulung oder einen Kurs zu ähnlichen Standards absolviert, was für Ihren Lebenslauf von Vorteil sein kann. 

    Führung und Managementfähigkeiten

    Während Sie Ihren Karriereweg fortsetzen, können Sie zu Führungspositionen aufsteigen. Aber mit einem “Manager” Rolle bedeutet nicht automatisch, dass Sie eine effektive Führungskraft sind; Diese Führungs- und Managementfähigkeiten werden Ihnen helfen, sich Respekt von Ihren direkt unterstellten Mitarbeitern zu verdienen und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

    1. Mentorschaft: Auch wenn Sie noch keine formelle Führungsrolle innehatten, Sie Sie können Ihre Führungsqualitäten dennoch durch informelle Mentoring-Programme, ehrenamtliche Aktivitäten oder berufliche Beziehungen mit einer Mentoring-Komponente unter Beweis stellen.

    2. Teambildung: Als Führungskraft in einer Organisation sind Sie’ll von denen erwartet wird, dass sie ein zusammenhängendes Team aufbauen und erhalten. In Ihrem Lebenslauf sollten Ihre Teambuilding-Fähigkeiten erwähnt werden, z. B. Beispiele wie die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit oder die Leitung von Teamevents.

    3. Teamkommunikation: Neben den üblichen mündlichen und schriftlichen Kommunikationsfähigkeiten ist eine großartige Führungskraft sollten Erfahrung in der Kommunikation mit einem großen Teampublikum haben. Vielleicht haben Sie wöchentliche Besprechungen für Ihre Abteilung geleitet oder Memos an alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens gesendet.

    4. Präsentationsfähigkeiten: Die Kommunikation mit einem großen internen oder externen Publikum kann Präsentationen beinhalten und Wenn Sie über bemerkenswerte Präsentationserfahrungen verfügen, ist dies eine Erwähnung in Ihrem Lebenslauf wert. Notieren Sie den Rahmen und das Publikum Ihrer Präsentationen, z. B. vierteljährliche Präsentationen zur Geschäftsübersicht mit dem Führungsteam und den Hotelbesitzern.

    5. Meeting Moderation: Neben der Leitung von Präsentationen leiten Manager oft auch Meetings mit Mitarbeitern , Kollegen und anderen internen oder externen Stakeholdern. Wenn Sie Ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, Meetings organisiert, auf Kurs und produktiv zu halten, können Sie Ihre Managementfähigkeiten unter Beweis stellen.

    6. Zeitmanagement: Als Manager haben Sie ständige Anforderungen auf deine Zeit. Zeitmanagement ist entscheidend für den Erfolg, und auch wenn es nicht die wichtigste Fähigkeit ist, kann es den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Manager ausmachen. Begrenzen Sie die Anzahl der Meetings pro Tag, planen Sie tiefe Arbeitsblöcke und nehmen Sie sich Zeit, um sich aufzuladen.

    7. Projektmanagement: Wenn Sie Initiativen leiten, sind Manager oft dafür verantwortlich, das Projekt auf Kurs zu halten. Zu den Projektmanagementfähigkeiten gehören die Planung jedes Projektschritts, die Zuweisung von Verantwortlichkeiten an jedes Teammitglied, die Planung regelmäßiger Nachverfolgungen und die Sicherung von Ressourcen.

    8. Organisationsplanung: Besonders in kleinen Unternehmen oder Start-ups sind Manager für den Aufbau von Teams und die Einstellung neuer Mitarbeiter verantwortlich. Eine dringend benötigte Fähigkeit ist die Organisationsplanung, die das Identifizieren von Fähigkeiten oder Kompetenzen umfasst, die eine neue Rolle in Ihrem Team übernehmen kann.

    9. Interviews: Ein wichtiger Schritt im Einstellungsprozess ist das Vorstellungsgespräch , und solide Fähigkeiten im Vorstellungsgespräch sind für den Erfolg als Personalchef unerlässlich. In Ihrem Lebenslauf können Sie angeben, wie viele Mitarbeiter Sie eingestellt haben und wie hoch ihre Bindungsrate ist.

    10. Leistungsverfolgung: Mitarbeiter benötigen regelmäßiges Feedback, um weiterhin hervorragende Arbeit zu leisten, und Führungskräfte muss die Leistung durch regelmäßige Check-ins und Leistungsüberprüfungen verwalten. Vertriebsmanager können beispielsweise zweiwöchentliche Besprechungen mit dem Director of Sales abhalten, der jedem Vertriebsmanager hilft, seine vierteljährlichen Ziele zu erreichen.

    11. Aufgabendelegation: Obwohl dies möglich ist it Da es zunächst schwierig ist, die Kontrolle über Projekte abzugeben, ist Delegation eine entscheidende Fähigkeit für Manager, um ihre Zeit am effektivsten zu nutzen. Als Director of Rooms können Sie sich beispielsweise das Ziel setzen, die Punktzahl der Gästebewertungen zu erhöhen, aber Ihren Front Office Manager die Verantwortung für die Initiierung einer Initiative überlassen, um dies zu erreichen.

    12. Priorisierung : Neben dem Delegieren von Aufgaben kann ein guter Manager zwischen den wichtigsten und weniger dringenden Aufgaben priorisieren. Ein Restaurantmanager könnte beispielsweise der Einstellung von zusätzlichem Personal im Vorfeld der geschäftigen Sommersaison Vorrang vor einem unterhaltsamen, aber weniger dringenden Projekt zur Neugestaltung der Speisekarte geben.

    13. Planung: In Branchen wie dem Gastgewerbe und dem Einzelhandel , sind Manager oft für die Einstellung ihrer Mitarbeiter verantwortlich’ Zeitpläne. Ein großartiger Manager behandelt seine Mitarbeiter fair und gleich, wenn er Urlaubsanträge und Schichtpräferenzen bearbeitet.

    14. Führung funktionsübergreifender Teams: Manager haben möglicherweise auch die Möglichkeit, Mitarbeiter mit unterschiedlichen Arbeitsfunktionen und Fachwissen. Diese funktionsübergreifenden Beziehungen erfordern, dass die Führungskraft ihre Fähigkeiten einsetzt, um mit jedem Mitarbeiter am besten zu arbeiten.

    15. Risikobereitschaft: Jedes geschäftliche Vorhaben beinhaltet zumindest ein gewisses Maß an Risiken, z. B. wenn entscheiden, eine neue Idee auszuprobieren oder sogar einen neuen Mitarbeiter einzustellen. Manager scheuen sich nicht, kalkulierte Risiken einzugehen und wissen, wie man Situationen bewertet, um mögliche Konsequenzen zu minimieren.

    16. Budgetierung: Viele Führungspositionen überwachen nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Budgets. In Ihrem Lebenslauf können Sie Ihre Budgeterfahrung hervorheben, indem Sie beispielsweise die Höhe Ihres Jahresbudgets oder die Senkung der Betriebskosten angeben.

    17. Prognose: Wenn Sie Sie haben historische Daten studiert, um vorherzusagen, was in der Zukunft passieren könnte, und dann haben Sie damit begonnen, Prognosefähigkeiten aufzubauen. Wenn Sie Erfahrung mit Prognosen haben, sollten Sie den Kontext und die Auswirkungen Ihrer Vorhersagen auf das Geschäft berücksichtigen.

    18. Branchenzertifizierungen: Haben Sie Zertifizierungen in der Hotellerie (oder anderen) erworben, wie CRME oder CHIA? Diese Zertifizierungen verleihen Ihrem Lebenslauf Glaubwürdigkeit und heben Sie als Experten auf Ihrem Gebiet hervor.

    Haben wir Schlüsselkompetenzen vermisst, die in einen Lebenslauf aufgenommen werden sollten? Lass es uns wissen!