Über 30 Statistiken, die zeigen, dass Hotel-Self-Check-in-Automaten der Weg der Zukunft sind

Von Hotel Tech Report

Zuletzt aktualisiert Januar 26, 2022

7 minuten gelesen


Bildbeschreibung

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, mehr Check-ins mit weniger Mitarbeitern zu bewältigen? Oder möchten Sie das Erlebnis vor Ort mit kürzeren Wartezeiten und einer Technologie, die Ihre Gäste begeistern wird, auf die nächste Stufe heben? Die Zukunft des Gastgewerbes ist viel näher, als Sie vielleicht denken: Self-Check-in-Automaten werden immer beliebter, und wenn wir uns Statistiken aus den Bereichen Fluggesellschaften, Einzelhandel und Gastronomie ansehen, ist leicht zu erkennen, warum. In einer Vielzahl von Umgebungen, von Schnellrestaurants über Supermärkte bis hin zu Sportstadien, können Selbstbedienungs- und technologieorientierte Lösungen zu Ergebnissen wie verkürzten Wartezeiten, höheren Bestellwerten und allgemeiner Zufriedenheit führen.

In diesem Artikel zeigen wir, wie Self-Service und kontaktlose Technologie nicht nur das Kundenerlebnis, sondern auch das Erlebnis als Hotelgast verbessern können. Self-Service-Optionen in Hotels können nicht nur Check-in-Automaten, sondern auch eine Reihe kontaktloser Optionen wie digitale Zimmerschlüssel und Tap-to-Pay-Technologie umfassen. Am Ende dieses Artikels werden Sie von den Vorteilen begeistert sein, die Ihr Hotel durch die Einführung von Self-Check-in-Automaten oder ähnlichen technischen Funktionen erzielen kann.

  1. Nach der Einführung automatisierter Passkontrollkioske an Zollkontrollpunkten verzeichneten sowohl der Flughafen JFK als auch der Flughafen Newark von 2013 bis 2014 eine Verringerung der Wartezeiten um 22 %. Im gleichen Zeitraum verzeichneten andere Flughäfen, die keine Kioske installierten, keine Verringerung der Wartezeiten. Dieser Trend lässt sich auf die Hotellerie übertragen, so dass Self-Service-Optionen jede Art von Check-in-Prozess effizienter machen und kürzere Wartezeiten generell die Gästezufriedenheit steigern.

  2. Eine Studie aus dem Jahr 2019 ergab, dass 30 % der Kunden in Schnellrestaurants lieber an einem Kiosk als an einer Kasse bestellen, wenn die Schlangen gleich lang sind. In Restaurants haben sich die Kunden schnell an technologiegestützte Selbstbedienungsoptionen gewöhnt, was zeigt, dass Hotelgäste wahrscheinlich auch Selbstbedienungsoptionen schnell annehmen würden.

  3. Laut einer Umfrage von PYMTS nutzen 49,4% der Einzelhandelskunden Self-Service-Checkouts, weil sie die Erfahrung als schneller empfinden, während 34,7% sie nutzen, weil sie kürzere Warteschlangen haben. Wie Käufer möchten auch Hotelgäste in ihrem eigenen Tempo ankommen oder Ihr Hotel verlassen.

  4. Als das Dodgers Stadium in Los Angeles Kioske für die Abwicklung von Konzessionsbestellungen installierte, stieg der durchschnittliche Bestellwert um 20 %. Wenn Ihr Hotel die durchschnittlichen Checks in Ihren F&B-Filialen erhöhen oder die Conversion durch Add-Ons wie Late Check-out steigern möchte, könnten Kioske eine großartige Lösung sein, um diese Ziele zu erreichen.

  5. Fast 50 % der Supermarktkunden geben an, bei mindestens 75 % ihrer Einkaufsfahrten Self-Check-out-Optionen zu nutzen, weitere 30 % geben an, dass sie sich bei etwa der Hälfte der Einkaufsfahrten für Self-Check-out entscheiden. Wie in Restaurants bevorzugen Verbraucher Kioske, aber es ist wichtig zu beachten, dass es immer Ausnahmen geben wird. In Hotels können wir davon ausgehen, dass einige Gäste es immer noch vorziehen, mit einem Mitarbeiter an der Rezeption zu interagieren, auch wenn die Mehrheit sich für Selbstbedienungsoptionen entscheidet.

  6. Zwei Drittel der Verbraucher, die Self-Checkout-Optionen nutzen, entscheiden sich für Self-Checkout, weil sie glauben, dass es schneller ist als eine normale Kassenkasse. Wenn Gäste es eilig haben, können sie frustriert sein, wenn die einzige Möglichkeit zum Ein- oder Auschecken darin besteht, in einer langen Schlange anderer Gäste zu warten. Diese Gäste bevorzugen möglicherweise eine schnellere Selbstbedienungsoption.

  7. Laut einer Studie aus dem Jahr 2019 bevorzugen jüngere Verbraucher eine stärkere Präferenz für Self-Service-Checkout-Optionen als ihre Pendants in den Babyboomern; 59 % der 18- bis 34-Jährigen gaben an, regelmäßig Self-Checkouts zu nutzen, während 39 % der 55- bis 65-Jährigen angaben, sie regelmäßig zu nutzen. Wenn Ihr Hotel versucht, eine jüngere Bevölkerungsgruppe anzusprechen, können Self-Service-Lösungen für das Ein- und Auschecken eine gute Möglichkeit sein, das Erlebnis zu bieten, das sich diese Gruppe wünscht.

  8. COVID-19 beschleunigte eine weit verbreitete Verlagerung weg von Barzahlungen und hin zu kontaktlosen Zahlungen über ApplePay und GooglePay. Eine von Rapyd durchgeführte Umfrage ergab, dass 60 % der Verbraucher planen, kontaktlose Methoden anstelle von Bargeld zu verwenden, was für Hoteliers bedeutet, dass Gäste sich selbst überprüfen und ihre Aufenthalte an einem Kiosk bezahlen können, anstatt sich auf das Personal an der Rezeption verlassen zu müssen, um Bargeld zu handhaben.

  9. Kontaktloses Bezahlen erfreut sich nicht nur in den USA wachsender Beliebtheit; Eine aktuelle Mastercard-Studie hat gezeigt, dass 79 % der Verbraucher weltweit und 91 % im asiatisch-pazifischen Raum sich für Tap-to-Go-Zahlungsmethoden anstelle von physischen Karten oder Bargeld entscheiden. Hotels, die viele internationale Reisende begrüßen, insbesondere aus Asien, können die Vorlieben und Erwartungen dieser Reisenden erfüllen, indem sie kontaktlose Zahlungsoptionen anbieten.

  10. In derselben Mastercard-Studie nannte eine Mehrheit der Befragten Sauberkeit als Hauptgrund für ihre Präferenz für kontaktloses Bezahlen. In Ihrem Hotel können sich Gäste beim Ein- und Auschecken wohler fühlen, wenn sie kontaktlose Methoden verwenden können, anstatt ihre Kreditkarten zum Durchziehen an einen Mitarbeiter an der Rezeption zu geben.

  11. Eine McKinsey-Studie aus dem Jahr 2020, die COVID-19 als Anstoß für eine Verschiebung der Zahlungspräferenzen anführte, ergab, dass 78 % der Amerikaner eine Art digitaler Zahlung verwenden, wie z. B. digitale Geldbörsen (ApplePay usw.), In-App-Käufe oder Scannen a QR-Code zum Bezahlen. Diese Statistik ist für Hoteliers wichtig, da sie zeigt, dass die Verbraucher mit digitalen Zahlungen vertraut sind, wie sie ein Selbstbedienungs-Kiosk erfordern würde.

  12. 65 % der Verbraucher sind der Meinung, dass kontaktlose Methoden ihren Prioritäten für Gesundheit und Sicherheit entsprechen. Hotelgäste sind sich der Sauberkeitsinitiativen in Ihrem Hotel bereits bewusst, sodass sich die Gäste während ihres Aufenthalts noch wohler fühlen, wenn Sie ein kontaktloses Ein- und Auschecken anbieten.

  13. 34 % der Verbraucher sagen, dass kontaktlose Optionen auch nach der Pandemie weiterhin wichtig sein werden, was zeigt, dass kontaktlose Lösungen wie Kioske bleiben werden. Wenn Sie als Hotelier noch nicht in der Lage sind, in Kioske zu investieren, sollten Sie wissen, dass diese auch nach der Pandemie relevant bleiben.

  14. Kontaktlose Zahlungsmethoden werden in Hotels schnell verbreitet; In einer Studie aus dem Jahr 2020 hatten 43 % der Hoteliers bereits kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten vor Ort implementiert.

  15. In Restaurants gilt als Faustregel, dass ein SB-Bestellkiosk das gleiche Volumen wie 1,5 Kassierer bewältigen kann. Wenn Sie diese Statistik auf einen Hotelkontext übertragen würden, könnten Sie, wenn Sie Ihrer Rezeption zwei Check-in-Automaten hinzufügen, entweder die Einstellung von drei Rezeptionsmitarbeitern überflüssig machen oder die Verantwortlichkeiten dieser drei Rezeptionsmitarbeiter auf andere verteilen Aufgaben oder Abteilungen.

  16. Laut einer Zusammenfassung der Self-Service-Erfolgsgeschichten im Harvard Business Review stieg der durchschnittliche Bestellwert von Taco Bell um 20 %, nachdem die Kette In-App-Bestellungen implementiert hatte . Taco Bell sagte, der Grund für den Anstieg sei, dass Kunden eher Add-Ons bestellen würden. In Hotels könnte dieser gleiche Trend auftreten; Hotelgäste kaufen Upgrades oder Add-Ons wie Late Check-out möglicherweise eher über eine Self-Service-Plattform als an der Rezeption.

  17. Aber nicht nur Restaurants verzeichneten einen Zuwachs beim Bestellwert; Nachdem Cinemark in seinen Kinos Self-Service-Kioske eingeführt hatte, stieg der Konzessionsumsatz pro Person 32 Quartale lang konstant (Stand 2015). Diese Statistik macht deutlich, dass die Vorteile der Selbstbedienungs-Bestellung nicht auf die Restauranttechnologie beschränkt sind. Hoteliers wie Sie können also sicher sein, dass Gäste auch mehr Geld für Immobilien ausgeben, wenn Selbstbedienungsoptionen verfügbar sind.

  18. Eine von Oracle Hospitality durchgeführte Studie ergab, dass Sportfans gerne weitere 20 US-Dollar für Essen und Getränke ausgeben würden, wenn sie nur halb so lange in der Schlange stehen könnten. In Hotels können wir erwarten, dass die Gäste eher einen Drink an der Lobbybar bestellen oder sich ein Upgrade gönnen, wenn sie nicht so lange in der Schlange an der Rezeption warten müssen; Selbstbedienungskioske können diese langen Wartezeiten verkürzen.

  19. Bei McDonald's und anderen Schnellrestaurants ist die Bestellgenauigkeit bei Bestellungen an einem Kiosk höher als bei Bestellungen an einer Kasse. In Ihrem Hotel können Anfragen, die über eine digitale Plattform wie einen Kiosk oder eine App eingereicht werden, genauer bearbeitet werden als Anfragen, die über das Telefon oder von Gästen gestellt werden, die zu einer belebten Rezeption gehen, wo die Mitarbeiter leicht vergessen könnten, sie aufzuschreiben oder zu befolgen.

  20. Verbraucher wollen ihre Einkäufe nicht nur in Selbstbedienung bezahlen, sondern auch Antworten bekommen. Eine aktuelle Studie von SOTI hat gezeigt, dass 70 % der Verbraucher eine Self-Service-Methode zur Lösung von Fragen und Beschwerden erwarten. Dies ist eine aussagekräftige Statistik für Hoteliers, da sie zeigt, dass Gäste nicht immer einen Mitarbeiter an der Rezeption aufsuchen müssen, um eine Lösung zu finden. Mit einem Kiosk oder einer anderen Selbstbedienungsoption konnten Gäste ihre Beschwerden selbst lösen. Darüber hinaus könnten Gäste mit einfacheren Fragen diese selbst bearbeiten, während die Mitarbeiter an der Rezeption mehr Zeit hätten, kniffligere Situationen zu meistern.

  21. Servion Global Services prognostiziert, dass bis 2025 95 % der Kundenservice-Interaktionen durch künstliche Intelligenz gesteuert werden. Für Hoteliers bedeutet dies, dass sich die Gäste an die Interaktion mit Kiosken, Chatbots oder ähnlichen technologiegestützten Diensten in allen anderen Aspekten ihres Lebens gewöhnen werden, und Sie werden den gleichen Standard in Hotels erwarten.

  22. Künstliche Intelligenz wird bereits schnell zu einem festen Bestandteil unseres täglichen Lebens; 2018 interagierten nur 21% der Menschen täglich mit KI, während im Jahr 2020 satte 54% der Menschen tägliche Interaktionen mit KI angaben. Diese Zahlen zeigen nicht nur den wachsenden Komfort der Verbraucher mit KI und Self-Service-Technologie, sondern auch, wie schnell Technologie von der Öffentlichkeit angenommen wird. Hoteliers können sicher sein, dass die Menschen auch in naher Zukunft mehr technologiegestützte Optionen erwarten werden.

  23. Laut McKinsey könnten Unternehmen 69 % ihrer Zeit durch die Automatisierung von Datenverarbeitungsaufgaben einsparen. Mitarbeiter an der Rezeption verbringen beispielsweise Stunden damit, Kreditkarten durchzulesen, Kontaktinformationen einzugeben und Berichte zu erstellen. Ein Self-Service-Kiosk könnte viele dieser Aufgaben automatisieren und es den Mitarbeitern an der Rezeption ermöglichen, sich auf sinnvollere Interaktionen mit den Gästen zu konzentrieren.

  24. Nach der flächendeckenden Einführung von Geldautomaten ging die Zahl der Bankschalterplätze zurück, der Arbeitsplatz wurde jedoch nicht vollständig beseitigt. Das Bureau of Labor Statistics prognostiziert, dass zwischen 2020 und 2030 17% weniger Schalterpersonal benötigt werden. Dies zeigt, dass die Technologie menschliche Interaktionen nicht völlig irrelevant macht. Selbst wenn Ihr Hotel Kioske einführt, haben die Mitarbeiter an der Rezeption immer noch die Möglichkeit, Beziehungen zu Gästen aufzubauen, obwohl Sie möglicherweise von niedrigeren Arbeitskosten profitieren.

  25. Bankkunden, die einen SB-Kiosk nutzen, können ihre Bankgeschäfte mit einer 13,5-mal kürzeren Wartezeit erledigen als diejenigen, die mit einem Schalter arbeiten. Die durchschnittliche Wartezeit für einen Kassierer beträgt 9 Minuten, während die Wartezeit am Kiosk etwa 40 Sekunden beträgt. In Hotels könnten sich Gäste zudem über deutlich kürzere Wartezeiten freuen, wenn sie zum Ein- oder Auschecken einen SB-Kiosk nutzen.

  26. McDonald's prognostizierte, dass die Einführung von Kiosken in seinen Restaurants den Umsatz im ersten Jahr um 5 bis 6 % steigern würde. Hoteliers sollten beachten, dass Kioske neben einer wahrscheinlichen Steigerung der Gästezufriedenheit auch ein Umsatzwachstum erzielen können, da Verbraucher dazu neigen, mehr Geld für Transaktionen auszugeben, die an einem Kiosk abgewickelt werden.

  27. McDonald's hat festgestellt, dass ihre Kunden dazu neigen, mehr Zeit damit zu verbringen, Menüoptionen an einem Kiosk zu lesen, als wenn sie vor der Kasse stehen, und mit dieser zusätzlichen „Verweilzeit“ bestellen Kunden eher zusätzliche Menüpunkte oder Add-Ons, was den Durchschnitt erhöht Größe prüfen. Hoteliers könnten die gleichen Vorteile erzielen; Gäste möchten möglicherweise etwas mehr Zeit, um sich über Upgrade-Optionen zu informieren, bevor sie sich für den Kauf des Upgrades entscheiden.

  28. Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 tätigen Menschen eher „hedonistische“ und erlebnisorientierte Einkäufe auf einem Touchscreen. Eine Kombination aus der Haptik der Touchscreen-Nutzung und dem Denkstil der Verbraucher lässt uns Touchscreens mit Spaß verbinden. Wenn Hotelgäste im Urlaub sind, sind sie bereits in der Erfahrungshaltung, sodass das Anbieten von Touchscreen-Optionen (wie Kioske oder Tablets) für Upgrades oder Zimmerservice-Bestellungen das Kaufvolumen erhöhen kann.

  29. Der globale Markt für SB-Kioske in allen Branchen ist zwischen 2019 und 2020 um 11,8 % gewachsen. Für Hoteliers ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um auf den Trend der Selbstbedienungs-Kioske aufzuspringen und die umsatzsteigernden und kostensparenden Vorteile zu nutzen.

  30. Hoteliers planen bereits für die Zukunft der Self-Service-Funktionalität. In einer Umfrage aus dem Jahr 2020 hatten 27 % der Hoteliers bereits Self-Check-in-Optionen implementiert oder sind dabei, Self-Check-in-Optionen zu implementieren, und weitere 42 % planen, in Zukunft einen Self-Check-in hinzuzufügen.

Sind Sie bereit, Ihren Check-in-Betrieb auf die nächste Stufe zu heben? Durch die Implementierung von Self-Service-Kiosken oder ähnlichen technologiegestützten Lösungen können Sie die Gästezufriedenheit steigern, Wartezeiten verkürzen und den Umsatz in Ihrem Hotel steigern.