QR-Code-Menüs: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Hotels & Restaurants

Von Hotel Tech Report

Zuletzt aktualisiert Januar 26, 2022

5 minuten gelesen


Bildbeschreibung

Suchen Sie nach Möglichkeiten, mit Gästen in der Welt nach der Pandemie in Kontakt zu treten? Möchten Sie Ihren Restaurantbetrieb optimieren? Oder einfach nur neugierig in die Daten zu stöbern und mehr über das Bestellverhalten Ihrer Kunden zu erfahren? QR-Code-Menüs bieten Lösungen für all diese Bedürfnisse und erfreuen sich in allen Arten von Gastgewerbeunternehmen, von Hotels und Restaurants bis hin zu Konzerthallen und Sportarenen, einer rasant wachsenden Beliebtheit. Vielleicht haben Sie als Kunde sogar schon ein kontaktloses Menü genutzt! QR-Code-Menüs bieten viele Vorteile, die physische Menüs nicht bieten, daher fragen Sie sich vielleicht, wie Sie sie in Ihrem eigenen Unternehmen implementieren können.

Die Gastronomie (und das Gastgewerbe im Allgemeinen) hat im Zuge der Pandemie einen massiven digitalen Wandel durchlaufen, aber dies sind keine kurzlebigen Trends – es sind langfristige Veränderungen in unserer Geschäftstätigkeit.

Dieser Artikel bietet alles, was Sie über QR-Code-Menüs wissen müssen. Wir erklären Ihnen die Vor- und Nachteile und führen Sie durch den Implementierungsprozess. Am Ende dieses Artikels sind Sie bereit, Ihre eigene QR-Code-Menüstrategie zu starten.

Was ist ein QR-Code-Menü?

Beginnen wir damit, zu definieren, was genau ein QR-Code-Menü ist. Ein QR-Code-Menü ist ein digitales Menü, auf das Sie durch Scannen eines QR-Codes mit Ihrem Smartphone zugreifen können. Wenn Sie den QR-Code scannen, öffnet Ihr Smartphone eine Webseite, auf der Ihr Menü gehostet wird. Viele Restaurants platzieren QR-Codes direkt auf Tischplatten, auf kleinen Papierkarten oder auf Plastikplakaten. Ein Hotel könnte einen QR-Code an der Rezeption oder irgendwo in jedem Gästezimmer anzeigen. Jeder QR-Code führt zu einer einzigartigen Webseite. Sie können also beispielsweise einen QR-Code so konfigurieren, dass er zu Ihrem Mittagsmenü und ein anderer zu Ihrem Abendmenü führt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Papiermenüs können digitale QR-Code-Menüs neben der einfachen Anzeige von Menüpunkten auch die Möglichkeit bieten, zu bezahlen oder Feedback abzugeben. Und diese digitalen Speisekarten können Restaurantbesitzern, Managern, Mitarbeitern und Gästen eine Reihe von Vorteilen bieten, die sie zu einem schönen Upgrade von Papiermenüs machen.

Hauptvorteile von QR-Code-Menüs

Warum sollte ein Gastronom auf Papiermenüs für QR-Code-Menüs verzichten? Lassen Sie uns die überzeugendsten Vorteile erkunden, die diese technologiegestützten Menüs bieten können.

  • Einfach zu modifizieren: Gastronomen lieben die Arbeit mit digitalen Speisekarten auch deshalb, weil jegliche Menüänderungen mit wenigen Klicks erledigt und sofort veröffentlicht werden können. Kein Menüpunkt mehr? Sie können es einfach aus dem digitalen Menü ausblenden. Sie müssen einen Tippfehler korrigieren? Die Menüs müssen nicht erneut gedruckt werden. Möchten Sie die Preise basierend auf dem Wochentag und dem Essenszeitraum anpassen? Mit digitalen Menüs ist das alles möglich.

  • Schönes und strategisches Menüdesign: Neben nahtlosen Änderungen sind QR-Code-Menüs so einfach wie möglich lesbar gestaltet, und Sie können Werbetools nutzen, mit denen Sie Sonderangebote oder empfohlene Kombinationen hervorheben können.

  • Sicher und kontaktlos: Angesichts der Pandemie haben sich die Kundenpräferenzen überwiegend in Richtung kontaktloser Optionen verschoben, und die Speisekarten von Restaurants sind keine Ausnahme. Kunden möchten nicht dieselbe Papierkarte berühren, die andere Gäste gerade bearbeitet haben. QR-Codes ermöglichen Ihren Kunden den Zugriff auf die Speisekarte, während sie nur ihr eigenes Smartphone berühren.

  • Kosten- und Zeitersparnis: Wenn Ihre Mitarbeiter keine Papiermenüs drucken und organisieren müssen, haben sie mehr Zeit, mit Kunden zu interagieren oder sich um andere Nebenarbeiten zu kümmern. Darüber hinaus ermöglichen QR-Code-Menüs einen schnelleren Tischumschlag, da

  • Umweltfreundlicher: Sind sich Ihre Gäste ihrer Auswirkungen auf die Umwelt bewusst? Im Gegensatz zu Papiermenüs, die nach Gebrauch oder bei jeder Änderung der Speisekarte weggeworfen werden müssen, haben digitale Speisekarten keine Auswirkungen auf die Umwelt.

  • Schnellerer Service: In einem Schnellrestaurant, in dem Kunden an einer Theke oder in einer belebten Bar bestellen, können Kunden mit QR-Code-Menüs die Speisekarte in ihrem eigenen Tempo durchsuchen, ohne zuerst mit einem Server interagieren zu müssen. Die Eliminierung der Notwendigkeit, nach einem Menü zu fragen, kann die Servicegeschwindigkeit beschleunigen.

  • Erfassung von Kundendaten: Einige digitale Menüplattformen verfügen über eine Reihe von Analysefunktionen. Vielleicht möchten Sie wissen, wie viel Zeit Kunden auf den einzelnen Menüseiten verbringen, oder Sie möchten einige Variationen von Fotos, Formatierungen oder Menübeschreibungen testen. Digitale Speisekarten können Einblicke in das Kundenverhalten bieten, wie dies bei Papiermenüs nicht der Fall ist.

Überlegungen zu QR-Code-Menüentscheidungen

Es ist wichtig zu beachten, dass QR-Code-Menüs nicht die perfekte Lösung für jedes Unternehmen sind. Bevor Sie sich entscheiden, von Papiermenüs abzuweichen, sollten Sie einige mögliche Nachteile sorgfältig abwägen. Erstens gehören in einigen Restaurants Papiermenüs zum Erlebnis. Ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant möchte möglicherweise weiterhin hochwertige Papiermenüs verwenden und gleichzeitig ein romantisches Ambiente ohne Smartphones in Sicht schaffen. In diesem Fall würden QR-Code-Menüs das Erlebnis tatsächlich beeinträchtigen. Wenn Ihre Restaurantgäste nicht sehr technisch versiert sind oder Ihr Restaurant kein starkes Mobilfunksignal hat, können QR-Code-Menüs mehr Probleme verursachen als sie lösen. Denken Sie außerdem daran, dass die Einführung neuer Funktionen, wie z. B. digitaler Menüs, eine Schulung und mindestens einige Tage erfordert, um sich an das System zu gewöhnen, sodass Sie Ihr QR-Code-Menü wahrscheinlich nicht in Spitzenzeiten starten möchten.

So implementieren Sie QR-Code-Menüs

Wenn die Vorteile von QR-Codes für Sie attraktiv klingen und Sie begeistert sind, sie in Ihrem Veranstaltungsort zu verwenden, fragen Sie sich wahrscheinlich, wo Sie anfangen sollen. Lassen Sie uns den Prozess zur Implementierung von QR-Code-Menüs skizzieren, beginnend mit dem Anfang.

  1. Entscheiden Sie, welche Funktionalität Sie benötigen. QR-Code-Menüplattformen reichen von einfach bis komplex. Ist Ihr Restaurant ein schnörkelloser Thekenladen mit nur wenigen Menüoptionen? Vielleicht wäre ein einfaches QR-Code-Menü am besten. Oder vielleicht hat Ihr Restaurant mehrere verschiedene Menüs für verschiedene Tagesabschnitte, und Sie sind an so viel analytischen Muskeln wie möglich interessiert. Dann sollten Sie sich für ein hochmodernes digitales Menüsystem mit allem drum und dran entscheiden, das Integrationen mit Ihrer anderen Vor-Ort-Software bietet. Benötigen Sie eine POS-Integration, PMS-Integration oder nur eine mobile Wallet- und Kreditkartenabwicklungskasse. Verschiedene mobile Bestellsysteme bedienen unterschiedliche Anwendungsfälle. Unabhängig vom kulinarischen Erlebnis in Ihrem Haus sollten Sie über digitale Speisekarten als Strategie nachdenken und nicht nur über ein Online-Menü-PDF.

  2. Verstehen Sie Ihr Budget. Wie viel möchtest du ausgeben? Die grundlegendsten QR-Code-Tools sind kostenlos, oder Sie können ein monatliches Abonnement oder einen kleinen Prozentsatz des Umsatzes für eine robustere Funktionalität bezahlen. Mit kostenlosen QR-Code-Menüs erhalten Sie normalerweise das, wofür Sie bezahlen (oder nicht). PDF-Speisekarten bedeuten in der Regel, dass Sie keine Arbeitskosten einsparen und keine Einnahmen durch hochprofitable digitale Upselling-Angebote erzielen können . In den meisten Anwendungsfällen haben mehr Premium-Partner einen sehr starken ROI – sehen Sie sich nur an, was Branchenlieblinge wie Sweetgreen, Dominos und Starbucks durch Investitionen in die Digitalisierung erreichen konnten.

  3. Wählen Sie ein System aus. Sobald Sie sich entschieden haben, wonach Sie suchen, ist es an der Zeit, einen Softwareanbieter auszuwählen. Wenn Sie den kostengünstigen Weg "billig und schmutzig" gehen, können Sie sich für Eater.Menu oder HappyTable entscheiden . Für eine anspruchsvollere mobile Bestelltechnologie mit Integrationen und Checkout/Zahlungen über kontaktlose QR-Code-Menüs sollten Sie sich Bbot , Crave und RoomOrders ansehen . Jedes System hat eine etwas andere Benutzererfahrung, daher empfehlen wir Ihnen, einige kostenlose Demos zu nutzen, um ein System auszuprobieren, bevor Sie es kaufen.

  4. Erstellen Sie Ihre Menüs. Jetzt zum lustigen Teil! Sie können jetzt mit der Erstellung Ihrer digitalen Speisekarten beginnen. Sie sollten Beschreibungen und Preise von Menüelementen hinzufügen und Fotos hochladen, wenn das System dies zulässt. Vielleicht möchten Sie separate Menüs für verschiedene Essenszeiträume, Getränke, Desserts und mehr erstellen. Einige Systeme ermöglichen es Ihnen, Sonderangebote oder saisonale Menüpunkte hervorzuheben, damit Sie einige Marketingtaktiken nutzen können. Andere Systeme fordern Sie möglicherweise einfach auf, ein PDF-Menü hochzuladen.

  5. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter. Bevor Sie Ihre QR-Codes veröffentlichen, sollten Sie Ihre Mitarbeiter schulen, damit sie mit dem System vertraut sind und Gästen bei der Verwendung helfen können. Wenn ein Gast beispielsweise weniger technisch versiert ist, sollten Ihre Mitarbeiter ihm beim Zugriff auf die Speisekarte helfen können. Darüber hinaus können Sie Manager im Prozess der Aktualisierung des Menüs schulen.

  6. Zeigen Sie Ihre QR-Codes an. Kunden können Ihre QR-Codes nur scannen, wenn sie sie finden. Zeigen Sie die Codes also an bequemen, offensichtlichen Stellen an, z. B. auf Tischplatten oder Einsätzen in Kunststoffdisplays.

  7. Ändern Sie Ihr Menü nach Bedarf. Nach dem Start müssen Sie jedes Mal, wenn Sie Menüänderungen vornehmen müssen, nur die digitale Version aktualisieren.

Möchten Sie QR-Code-Menüs in Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Veranstaltungsort bringen? Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um Kunden einen sicheren, kontaktlosen und benutzerfreundlichen Zugang zu Ihrem Menü zu bieten.